Suche
.: home :: e-mail :: impressum :: presse :.
Sie sind hier: Home > erfahrungsberichte
 
allgemeines
studiengänge
sprachkurs
erfahrungsberichte
bewerbung
open days
faq
kontakt & anfahrt
 

International Business and Languages an der Avans University of Applied Sciences

Diesmal steht uns Melanie Lausen Rede und Antwort. Die Studentin der Avans University of Applied Sciences im Studiengnag International Business and Languages (IBL) beschreibt ihren Weg in das Nachbarland Niederlande.

Wie kam es dazu, dass Sie sich für den Studiengang an der Avans University of Applied Sciences ´s-Hertogenbosch entschieden haben?
Ich fand den Studiengang unheimlich interessant, da es hier möglich ist drei Sprachen im Studium zu lernen.

Wie und wo haben Sie sich über die Studienmöglichkeit informiert?
Bei www.studieren-in-holland.de

Wie haben Sie die verlangten Sprachkenntnisse erworben?
Vorher in einem Selbstlernkurs und mit dem Sprachkurs der Schule und mit learning-by-doing.

Wie und wo haben Sie sich beworben?
Ich habe mich bei der IB-Groep im Januar oder Februar beworben, außerdem stand ich auch oft im Kontakt mit Herrn Houben, dem Deutsch Dozenten dieser Uni.

Falls Sie in die Niederlande umgezogen sind: Wie haben Sie eine Wohnung gefunden?
Mit Hilfe der Schule und Studenten.

Wie waren Ihre ersten Erfahrungen/Eindrücke (z.B. mit der Sprache, als …)?
Meine ersten Eindrücke mit der Sprache waren eigentlich, dass es dem Deutschen ziemlich ähnlich ist, dass man es nur nicht versteht. Wenn man die Sprache dann ein wenig lernt, ist sie meiner Meinung nach gar nicht mehr so ähnlich.
Trotzdem war es dank der großen Hilfe meiner Holländischen Mitstudenten kein Problem den meisten Vorlesungen zu folgen. Wenn man mal was noch nicht verstanden hat, konnte man jederzeit nachfragen. Das hat auch dazu beigetragen, dass man gleich mit allen immer ins Gespräch kam. Wenn man mal was nicht wusste, hat man halt mal links und mal rechts gefragt, damit man nicht immer den gleichen nervt ;-)
Die Dozenten konnte man aber auch immer fragen.
Das erste Projekt, welches man hier als einen großen Teil vom Studium macht, habe ich auch sehr viel Holländisch gelernt, da mir einfach nichts anderes übrig blieb. Meine lieben Mitstudenten waren zum Glück rigoros am Holländisch reden und so konnte ich mich schnelle reinhören und auch mitreden. Da ich auch eigene Texte schreiben musste, habe ich dann auch schnell viele Wörter gelernt, die wichtig sind für dieses Studium.
Nun fühle ich mich zumindest in der Lage ohne Probleme dem Unterricht zu folgen und auch im täglichen Leben gut klar zu kommen. Beim Sprechen hat man immer noch mal wieder kleine Wortlücken, aber das schließt sich sicher auch bald. Ich kann nun doch nach zwei Monaten Holland sagen, dass ich mich hier in der Sprache zu Recht finde, was ich sehr erstaunlich finde.
Das Studium fand ich eigentlich von vornherein super.

Worin sehen Sie die Vorteile Ihres Studiums in den Niederlanden?
Ich lerne hier sehr viele verschiedene Sprachen und das auch noch in einem anderen Land. Man muss sehr selbstständig lernen, kann aber bei Fragen immer schnell auf Hilfe von Dozenten zurückgreifen, da es hier keine so überfüllte Uni ist, wie sie in Deutschland teilweise üblich ist. Hier ist alles viel persönlicher und es macht Spaß in dieser Umgebung zu lernen.

Worin sehen Sie die Nachteile eines Studiums in den Niederlanden?
Das Bier ist in Deutschland besser, aber die Feten können sich trotzdem mit den Deutschen messen ;-)
Einen Nachteil empfinde ich auch noch darin, dass viele Holländer wenig strukturiert arbeiten und das anscheinend noch nicht sehr viel gelernt haben. Da muss man dann oft viel Zeit für aufwenden.

Was empfehlen Sie deutschen Schulabgängern, die an einem solchen Studiengang interessiert sind?
Kommt gerne hier her!! Es ist echt ein guter Studiengang und es macht richtig viel Spaß mit den anderen Studenten zusammen Sachen auf die Beine zu stellen.

Welche positiven und negativen Erfahrungen haben Sie bisher mit dem Studium gemacht?
Positive Erfahrungen habe ich gemacht, dass es hier kleine Klassen gibt, alles sehr persönlich ist und die Betreuung sehr gut sein kann, wenn man selber diese in Anspruch nehmen will. Negativ finde ich, dass man doch manchmal noch mit den P-Klassen zusammen unterricht hat, wo dann ein erhöhter Lärmpegel nicht abzuschalten ist und es schlechter zu lernen ist. Dies sind dann aber nur wenige Vorlesungen, die im Hörsaal abgehalten werden.

Was planen Sie für die Zukunft?
Ich plane hier erst einmal fertig zu studieren und dann schau ich mal was auf mich zukommt. Aber ich bin mir sicher, dass ich mit diesem Studium gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt habe.

Würden Sie den gleichen Weg noch mal gehen?
Ja sicher!

Wir bedanken uns bei Melanie Lausen.

Ich wünsche weitere Informationen, u.a. auch den Newsletter von www.fh-avans.de und stimme zu, dass meine Adresse an Hochschulen weitergeleitet wird, damit mir Infomaterial zugesendet werden kann.

Meine Anfrage:


Meine Anschrift:

Anrede

Vorname *

Nachname *

Strasse *

PLZ/Ort *

Telefon

Telefax

E-mail *

Code:

Bitte geben Sie den Code ein: *

* (Pflichtfelder)



[zurück]


News





  allgemeines | studiengänge | sprachkurs | erfahrungsberichte | bewerbung | open days | faq | kontakt & anfahrt